Grosses Kino an der Gründungsparty

gründungsparty

Der Abend begann mit Buster Keatons grandiosem Stummfilm "The Cameraman" (1928), live am Flügel begleitet von Alexander Schiwow. Untermalt von Jazz-Musik bot das anschliessende Steh-Dinner Gelegenheit für einen geselligen Austausch.

Bei seiner Ansprache unterstrich Rektor Michael Hengartner die wichtige Rolle der Alumni und Alumnae für die Universität Zürich. Als Botschafterinnen und Botschafter ihrer Alma Mater tragen sie ihre Begeisterung für die Hochschule in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft und vervielfachen damit die positive Ausstrahlung der UZH.

Als Geschenk überreichte Rektor Hengartner dem Verein ein Mirabellen-Bäumchen - symbolisch in kleiner Version und in flüssiger Variante als Brand. Das richtige Bäumchen wurde vor kurzem auf der Wiese vor dem Rektoratshaus gepflanzt und soll demnächst mit einem entsprechenden Schild an die Alumni als Teil der UZH Familie erinnern.

Zu stimmungsvoller Musik des Jazz-Quartetts rund um UZH Alumnus Roger Brüderlin wurden Köstlichkeiten aus der Küche gereicht. Und bei einem guten Glas Wein und anregenden Gesprächen klang der Abend langsam aus.

 

gründungsparty

Buster Keatons "The Cameraman" strapazierte zum Auftakt der Gründungsparty die Lachmuskeln der Gäste.

 

gründungsparty

Das Jazz-Quartett um UZH Alumnus Roger Brüderlin sorgte für die passende musikalische Untermalung des Abends.

 

gründungsparty
UZH Rektor Michael Hengartner (Mitte) stösst mit den beiden Co-Präsidenten von UZH Alumni, Denise Schmid und Peter Isler, auf die Gründung des neuen Vereins an.
 
 
gründungsparty
Das Steh-Dinner im Zoologischen Museum bot Gelegenheit für interessante Gespräche und einen anregenden Austausch.
 
 Zur Bildergalerie

Anna-Julia Lingg Kosch

News