Herbstanlass 2015

Der 125. Herbstanlass führte die ZUNIV-Mitglieder in den Zoo. Strahlendes Herbstwetter, interessante Referate und Führungen durch die neuesten Ecken des Zoos bildeten einen perfekten Mix.

Für das gute Wetter konnten die Organisatoren nichts, aber natürlich bildete es an eine wunderbare Kulisse für den abwechslungsreichen Tag. Er begann morgens mit einem Referat von Prof. Dr. Jean-Michel Hatt, Zootierarzt und Direktor der Klinik für Zoo-, Heim- und Wildtiere an der Universität Zürich. «Wie hält man Zootiere gesund?» war eine der Fragen, die er beleuchtete. Und er wusste so manche Anekdote zu erzählen; von Riesenschildkröten, die im Zoo wegen zu viel Futter zu schnell wachsen oder Elefanten, die im neuen Gehege dank mehr Bewegung plötzlich mehrere hundert Kilo abnehmen. Danach blieb eine knappe Stunde Zeit, um den Zoo individuell zu erkunden. Im Restaurant Altes Klösterli wurde zu Mittag gegessen. Präsidentin Denise Schmid sprach vor dem Dessert über die Geschichte des Zoos und lobte ihn als einen der Leuchttürme unserer Stadt. Am Nachmittag teilten sich die 84 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in vier Gruppen auf. Unter kompetenter Führung wurden das beeindruckende neue Elefantenhaus und die mongolische Steppe mit Kamelen, Yaks und Kaschmirziegen besichtigt. Der Zoo Zürich gehört punkto Tierhaltung zu den besten Zoos der Welt. Weshalb das so ist, war an diesem Tag hautnah zu erleben.

Einen kurzen Einblick zum Herbstanlass 2015 gewähren untenstehende Bilder. Die restlichen Fotos finden Sie in der Bildergalerie des Fotografen Thomas Enzeroth

Prof. Dr. Jean-Michel Hatt gibt spannende Einblicke zum Thema Zootiere und Gesundheit.
Gemeinsames Mittagessen im Restaurant „Altes Klösterli“

Denise Schmid, ZUNIV-Präsidentin erzählt Interessantes über die Entstehung des Zoos am Zürichberg

Nach dem Mittagessen erwarten 4 Führerinnen/Führer die Mitglieder

Gute Stimmung bei viel Sonnenschein

Wunderschönes Elefantenhaus

(Fotos: Thomas Enzeroth)